Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russland besorgt über Stationierung von 400 westlichen Militärbasen an seinen Grenzen

Russland besorgt über Stationierung von 400 westlichen Militärbasen an seinen Grenzen

Archivmeldung vom 18.04.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.04.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Anatoli Antonow
Anatoli Antonow

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Westliche Länder haben mehr als 400 Militärstützpunkte an der Grenze zu Russland stationiert, diese Zahl löst Fragen aus. Das sagte der russische Vizeverteidigungsminister Anatoli Antonow am Samstag in einem Interview des Radiosenders Echo Moskwy.

Beim Online-Magazin SPUTNIK heißt es dazu: "„Das ist eine Realität, das sind ganz offene Daten, die Sie überprüfen können. Jeder Hörer kann selbst ausrechnen. Und das Verteidigungsministerium Russlands stellt die Frage, wozu diese Stützpunkte entlang der russischen Grenze stationiert sind“, sagte der Minister."

Quelle: Online-Magazin SPUTNIK

Anzeige: