Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU meldet Einigung mit Moderna über 160 Millionen Corona-Impfdosen

EU meldet Einigung mit Moderna über 160 Millionen Corona-Impfdosen

Archivmeldung vom 24.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Geldberg (Symbolbild)
Geldberg (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Europäische Union hat sich mit dem Pharmakonzern Moderna auf die Lieferung von 160 Millionen Impfdosen gegen das Coronavirus geeinigt. Das teilte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Dienstag mit.

Es sei der sechste Vertrag, den die EU abschließt, er werde am Mittwoch offiziell bestätigt. Deutschland dürfte von den 160 Millionen Moderna-Impfdosen für die EU etwa 30 Millionen beanspruchen dürfen. Für den vollen Impfschutz sind allerdings zwei Dosen in zeitlichem Abstand notwendig, 15 Millionen Menschen in der Bundesrepublik könnten daher mit dem Moderna-Wirkstoff geimpft werden. Die Wirksamkeit soll bei 94,5 Prozent liegen. Zugelassen ist der Impfstoff bislang noch nicht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte albern in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige