Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schweiz will Abhörsicherheit verbessern

Schweiz will Abhörsicherheit verbessern

Archivmeldung vom 28.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: w.r.wagner / pixelio.de
Bild: w.r.wagner / pixelio.de

Die Schweiz will die Abhörsicherheit von Kommunikationsmitteln der Bundesräte verbessern. Bundespräsident Ueli Maurer kündigte im Gespräch mit der "Schweiz am Sonntag" an, dass dafür "in den nächsten Tagen oder Wochen" eine "neue Technologie" eingeführt werde. Diese solle "zu einer zusätzlichen Sicherheit bei den Bundesräten führen", so Maurer.

Nähere Informationen sollen jedoch erst später bekannt gegeben werden. Zudem ist laut Schweizer Medienberichten geplant, in der Schweiz tätige Internetfirmen, die mit Nachrichtendiensten zusammenarbeiten, härter zu bestrafen.

Dem Bundespräsidenten zufolge erhoffe man sich durch die Einführung von Rechtsnormen auf diesem Gebiet eine abschreckende Wirkung. Ob auch Schweizer Politiker vom US-Geheimdienst abgehört worden sind, ist derweil unklar. Ausschließen würde er aber heute gar nichts mehr, so Maurer.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: