Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schweiz sperrt Gelder von Ex-Diktatoren

Schweiz sperrt Gelder von Ex-Diktatoren

Archivmeldung vom 17.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge der Schweiz
Flagge der Schweiz

Nach dem Arabischen Frühling hat die Schweiz die Guthaben mehrerer Ex-Machthaber gesperrt. Bei den Geldern handelt es sich um unrechtmäßige Vermögen der Staatschefs Tunesiens, Ägyptens, Libyens und Syriens.

Die Schweiz wolle die Vermögen rasch an die betroffenen Länder zurückzugeben, sagte Botschafter Valentin Zellweger, Leiter der Direktion für Völkerrecht im Schweizer Außenministerium. Allein auf den Konten von 32 Vertrauten des ehemaligen ägyptischen Staatspräsident Husni Mubarak wurden rund 700 Millionen Franken eingefroren. Die Rückgabe der Gelder hänge laut Zellweger von der Zusammenarbeit zwischen der Schweiz und den betroffenen Staaten und dem politischen Willen in diesen Ländern ab.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hase in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige