Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen "Bild": BKA kauft "Panama Papers"

"Bild": BKA kauft "Panama Papers"

Archivmeldung vom 04.07.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.07.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Bernd Kasper / pixelio.de
Bild: Bernd Kasper / pixelio.de

Das Bundeskriminalamt (BKA) in Wiesbaden hat offenbar zu Ermittlungszwecken die im vergangenen Jahr veröffentlichten "Panama Papers" gekauft: Das berichtet die "Bild" auf ihrer Internetseite.

Demnach trug die Oberfinanzdirektion Hessen die Kosten für die Beschaffung der Dokumente. Sollten sich Anhaltspunkte für Straftaten ergeben, wird nach dem Bericht zufolge die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt die Verfahren zunächst leiten.

Als "Panama Papers" werden vertrauliche Unterlagen eines panamaischen Offshore-Dienstleisters bezeichnet, die im Frühjahr 2016 an die Öffentlichkeit gelangten. Diese belegen nach Einschätzung der an der Veröffentlichung beteiligten Medien Steuervermeidung und Steuerhinterziehung unter anderem von prominenten Politikern und Sportlern. Die Veröffentlichung hatte weltweit zu Ermittlungen und einer Debatte über Steueroasen und Geldwäsche geführt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte garde in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige