Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Putin als „Klutin“: Biden unterlaufen Versprecher bei Rede

Putin als „Klutin“: Biden unterlaufen Versprecher bei Rede

Archivmeldung vom 16.04.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.04.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Joe Biden (2013)
Joe Biden (2013)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In der Rede über die bilateralen Beziehungen mit Russland sind US-Präsident Joe Biden einige peinliche Fehler unterlaufen. „Vakzination“ verwechselte er mit „Eskalation“ und sprach gar den Nachnamen des russischen Präsidenten Wladimir Putin als „Klutin“ aus. Dies schreibt das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "„Die Vereinigten Staaten wollen keinen Vakzinations-… Eskalationszyklus“, fing Biden an und korrigierte den Fehler.

Doch damit noch nicht genug. Den Nachnamen des russischen Präsidenten Wladimir Putin artikulierte er ebenfalls inkorrekt, zu hören war „Klutin“.

Auch zuvor sind Biden bereits unterschiedliche Pannen bei seinen Auftritten unterlaufen.


Zuletzt nannte er US-Vizepräsidentin Kamala Harris „Präsidentin“ und bemühte sich vergeblich, sich an den Namen des Pentagon-Chefs Lloyd Austin zu erinnern. "

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bonus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige