Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Experte: NATO führt im Interesse Washingtons Stellvertreterkrieg gegen Russland

Experte: NATO führt im Interesse Washingtons Stellvertreterkrieg gegen Russland

Archivmeldung vom 17.07.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.07.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Wappen des Department of the Army
Wappen des Department of the Army

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Stellvertreterkrieg, den die NATO in der Ukraine gegen Russland führt, liegt ausschließlich im Interesse der USA, die versuchen, die russische Armee zu überwinden. Scott Burchill, der als Dozent für Internationale Beziehungen an der Deakin University in Melbourne (Australien) tätig ist, äußerte sich dazu gegenüber der Nachrichtenagentur TASS. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Allerdings seien es nur ukrainische Bürger sowie Militärangehörige, die voll und ganz für diesen Konflikt zahlen würden, so Burchill. TASS zitiert ihn wie folgt:

"Der Fehler des Präsidenten Selenskij bestand darin, dass er seiner eigenen Werbung für die westliche Welt glaubte, die sich um das ukrainische Volk kümmere, was natürlich überhaupt nicht wahr ist."

Nach Ansicht des Experten wird es für die Ukraine offensichtlich keinen schnellen Weg zu einer NATO-Mitgliedschaft geben. Die Tatsache, dass der jüngste Gipfel des Bündnisses in Vilnius zu einer demütigenden Enttäuschung für Kiew und Selenskij persönlich geworden sei, habe dies überzeugend bewiesen.

Burchill sei überzeugt, dass die Lieferung neuer Waffen an Kiew, darunter Streumunition, nicht dazu beitragen werde, die Lage auf dem Schlachtfeld zu ändern. Dadurch werde ihm zufolge nur "der unvermeidliche politische Kompromiss" hinausgezögert, zu dem es eher früher als später kommen werde."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte runden in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige