Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Johnson verurteilt rassistische Beleidigungen nach EM-Finale

Johnson verurteilt rassistische Beleidigungen nach EM-Finale

Archivmeldung vom 12.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Boris Johnson (2019)
Boris Johnson (2019)

Bild: Screenshot Youtube Video: "Brexit: Die Zeit drängt für Boris Johnson" / Eigenes Werk

Der britische Premierminister Boris Johnson hat bestürzt auf rassistische Beleidigungen gegen englische Spieler nach dem EM-Finale am Sonntag in London reagiert.

"Dieses englische Team verdient es, als Helden gefeiert und nicht in den sozialen Medien rassistisch beleidigt zu werden", teilte er am Montag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die Verantwortlichen "sollten sich schämen".

Nach dem Finale zwischen Italien und England im Wembley-Stadion war es in sozialen Medien zu Hassbotschaften gegen die erfolglosen englischen Elfmeterschützen Rashford, Sancho und Saka gekommen. Die Italiener hatten die "Three Lions" am Sonntagabend im Elfmeterschießen geschlagen damit die EM gewonnen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fluenz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige