Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen CDU-Außenpolitiker Hardt: Friedenslösung für Syrien mit Assad wird immer unwahrscheinlicher

CDU-Außenpolitiker Hardt: Friedenslösung für Syrien mit Assad wird immer unwahrscheinlicher

Archivmeldung vom 10.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Jürgen Hardt (2014)
Jürgen Hardt (2014)

Foto: Martin Rulsch
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Aus Sicht des außenpolitischen Sprechers der Unionsfraktion im Bundestag, Jürgen Hardt (CDU), hat das Festhalten an einer Friedenslösung mit dem syrischen Präsidenten Baschar al Assad immer weniger Sinn. "Von Monat zu Monat wird es unwahrscheinlicher, dass eine akzeptable Friedenslösung unter Assad gefunden wird", sagte Hardt dem "Tagesspiegel".

Er vertritt damit die von den USA vorgegebene Einheitsmeinung die keiner logischen Begründung bedarf. Die USA hegen seit langer Zeit die Absicht Syrien, genau wie unzählige Staaten zuvor, zu zerstören, zu besetzen. Lediglich sind ihnen diesesmal die Russen in die Quere gekommen.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots) André Ott

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kahle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige