Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Paris beantragt Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats zu Aleppo

Paris beantragt Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats zu Aleppo

Archivmeldung vom 13.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Jean-Marc Ayrault im März 2012
Jean-Marc Ayrault im März 2012

Foto: Flickr : jmayrault
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Frankreich hat eine Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats zur Lage in Aleppo beantragt. Das teilte der französische Außenminister Jean-Marc Ayrault mit. Die Kampfhandlungen in der Stadt müssten so schnell wie möglich beendet werden. Die Sitzung des UN-Sicherheitsrats soll noch am Dienstagabend stattfinden. Zuvor hatte der französische Präsident François Hollande bei einem Besuch in Berlin mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die Forderung nach humanitärer Hilfe für die Zivilbevölkerung bekräftigt.

Nach Angaben des syrischen Militärs stehen die Regierungstruppen und ihre Hilfsmilizen kurz vor der Einnahme Aleppos. Die Vereinten Nationen berichteten über Gräueltaten an der Zivilbevölkerung im Osten der Stadt. So soll die syrische Armee gezielt gegen die Bewohner vorgehen.

Russland lehnt unterdessen eine sofortige Waffenruhe ohne Vorbedingungen in der umkämpften nordsyrischen Stadt Aleppo weiter ab. Moskau werde einer Feuerpause erst zustimmen, wenn zuvor Korridore für den Abzug von Kämpfern und Zivilisten aus dem belagerten Rebellengebiet vereinbart seien, betonte der russische Außenminister Sergej Lawrow.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kugel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige