Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Indien: Nach U-Boot-Unglück erste Leichen geborgen

Indien: Nach U-Boot-Unglück erste Leichen geborgen

Archivmeldung vom 16.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Die INS Sindhurakshak (S63) im Hafen von Mumbai
Die INS Sindhurakshak (S63) im Hafen von Mumbai

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach dem U-Boot-Unglück in Indien vom Mittwoch haben Rettungskräfte am Freitag erste Leichen geborgen. Bislang wurden mindestens vier Tote entdeckt, teilte ein Sprecher der indischen Marine mit.

Die Opfer konnten aufgrund ihrer schweren Brandverletzungen aber bisher noch nicht identifiziert werden. Rettungstaucher hätten seit dem Brand ohne Unterlass versucht in das U-Boot-Wrack zu gelangen und die 18 vermissten Besatzungsmitglieder noch lebend zu bergen. Die Suche dauert noch an, jedoch sei es unwahrscheinlich, noch Überlebende zu finden, so der Sprecher. Die Ursache der Explosion an Bord des U-Bootes ist weiterhin unklar.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: