Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Medien: Jagdbomber über der Ukraine abgestürzt

Medien: Jagdbomber über der Ukraine abgestürzt

Archivmeldung vom 22.03.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.03.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Suchoi Su-24MR
Suchoi Su-24MR

Foto: Dmitriy Pichugin
Lizenz: GFDL 1.2
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Wie die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands" meldet, soll am 21. März ein Jagdbomber der ukrainischen Luftstreitkräfte, vom Typ Suchoi Su-24, bei einem planmäßigen Flug im Gebiet Chmelnyzky abgestürzt sein. Die Crewmitglieder konnten sich rechtzeitig mittels Schleudersitz retten.

Aufgrund, dass es auch am Boden keine nennenswerte Schäden gab, wurde somit durch den Absturz niemand ernsthaft verletzt. Eine Sonderkommission ermittelt nun die Ursache der Havarie.

Der Jagdbomber Su-24M ist für Raketen- und Bombenangriffe auf Land- und Überwasserziele, darunter in Erdnähe, konzipiert. Bei den ukrainischen Luftstreitkräften sind 24 Su-24M und zwölf Su-24MR im Einsatz.

Quelle: online Redaktion „Stimme Russlands"

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: