Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russische Militärs melden erfolgreichen Test neuer Abfangrakete

Russische Militärs melden erfolgreichen Test neuer Abfangrakete

Archivmeldung vom 26.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Youtube
Bild: Screenshot Youtube

Das russische Militär hat erfolgreich eine neue Abfangrakete getestet. Diese startete laut dem Verteidigungsministerium vom Raketenstartplatz Saryschagan in Kasachstan und traf ihr Ziel, wie das online Magazin "Sputnik" meldet.

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "„Auf dem Raketenstartplatz Saryschagan hat eine Truppeneinheit der Luft- und Raketenabwehr der Luft- und Weltraumkräfte erneut einen Teststart einer neuen Rakete der russischen Raketenabwehr durchgeführt“, heißt es in der Mitteilung.

Das russische Verteidigungsministerium veröffentlichte ein entsprechendes Video:

Ziel getroffen

Laut Generalleutnant Andrej Djomin hat die neue Abfangrakete nach einer Serie von Tests „ihre entwickelten Eigenschaften sicher bestätigt, und die Gefechtseinteilungen haben die Aufgabe erfolgreich erfüllt, indem sie das angenommene Ziel präzise getroffen hat“.

Zum letzten Mal war Ende Oktober der Test einer neuen Rakete der Raketenabwehr gemeldet worden. Frühere Tests des Flugkörpers waren im Juni und Juli 2019, im Februar, Juli, August und Dezember 2018 sowie im November 2017 durchgeführt worden. "

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte selten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige