Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Türkei verkauft Bayraktar-Drohnen an das Kosovo

Türkei verkauft Bayraktar-Drohnen an das Kosovo

Archivmeldung vom 17.07.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.07.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Symbolbild: Türkische Kampfdrohnen vom Typ Bayraktar TB2 über dem offenen Meer Bild: Legion-media.ru / RT
Symbolbild: Türkische Kampfdrohnen vom Typ Bayraktar TB2 über dem offenen Meer Bild: Legion-media.ru / RT

Das Kosovo hat in der Türkei Drohnen des Typs Bayraktar TB2 gekauft. Ministerpräsident Albin Kurti bestätigte gestern entsprechende Medienberichte, ohne weitere Angaben zu machen. Bayraktar-Drohnen werden auch von der ukrainischen Armee im Konflikt mit Russland benutzt. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Das Kosovo hat eine Reihe von Bayraktar-Drohnen aus türkischer Produktion gekauft, wie Regierungschef Albin Kurti am Sonntag erklärte, und das zu einer Zeit, in der das Land mit Unruhen im Norden konfrontiert ist, wo ethnische Serben sich weigern, die Behörden in Pristina anzuerkennen.

In einem Facebook-Post, der ihn zusammen mit seinem Verteidigungsminister Armend Mehaj vor einer Drohne zeigt, erklärte der Premierminister, dass die jüngsten Sicherheitsausgaben das Land sicherer machen würden.

Kurti nannte weder die Anzahl noch die Kosten der Drohnen, der ersten im Kosovo, noch sagte er, wofür sie eingesetzt werden sollen. Bayraktar-Drohnen haben weltweit an Beachtung gewonnen, nachdem sie vom ukrainischen Militär gegen russische Streitkräfte eingesetzt wurden.

"Das Kosovo ist jetzt noch sicherer und immer stolz", sagte Kurti und fügte hinzu, dass seine Regierung in den letzten zwei Jahren die Truppenstärke um 80 Prozent und das Verteidigungsbudget um mehr als 100 Prozent erhöht habe.

Das Kosovo baut eine Armee auf, die letztendlich 5.000 reguläre Soldaten und 3.000 Reservisten haben soll. Auch die NATO hat mehr als 4.500 Soldaten in dem 1,8 Millionen Einwohner zählenden Land stationiert.

Zwischen dem Kosovo und dem Nachbarland Serbien hatten sich die Spannungen jüngst wieder verschärft. Die NATO übernahm 1999 die Kontrolle über das Kosovo, nachdem sie im Auftrag albanischer Separatisten einen 78-tägigen Luftkrieg gegen Serbien geführt hatte.

Obwohl der UN-Sicherheitsrat in seiner Resolution 1244 die territoriale Integrität Serbiens bestätigte, erklärte die provisorische Regierung in Pristina 2008 die Unabhängigkeit. Die Weigerung Belgrads, die Abspaltung anzuerkennen, wurde von etwa der Hälfte der Länder der Welt unterstützt, darunter Russland, China und Indien."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte feten in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige