Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ungarischer Außenminister: Weder Ungarn noch Malta werden die Ukraine mit Waffen beliefern

Ungarischer Außenminister: Weder Ungarn noch Malta werden die Ukraine mit Waffen beliefern

Archivmeldung vom 16.12.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Waffenkisten / Munitionskisten (Symbolbild) Bild: Rick Mave / Gettyimages.ru
Waffenkisten / Munitionskisten (Symbolbild) Bild: Rick Mave / Gettyimages.ru

Der ungarische Außenminister Péter Szijjártó hat nach einem Treffen mit seinem Amtskollegen Ian Borg auf Malta in der Hauptstadt Valletta zum Ausdruck gebracht, dass sowohl Ungarn als auch die Republik Malta keine Waffen an die Ukraine liefern würden. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Szijjártó begründete das damit, dass der Konflikt in der Ukraine beide Länder vor ernste Probleme stelle, unter anderem wegen der Energiekrise und des EU-Verbots, russisches Öl auf dem Seeweg zu transportieren:

"Wir sind uns daher einig, dass in der Ukraine so schnell wie möglich Frieden herrschen muss, und deshalb werden weder wir noch die Malteser Waffen an die Ukraine liefern."

Ferner präzisierte der ungarische Politiker, dass für den Frieden in der Ukraine ein Waffenstillstand notwendig sei."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte peter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige