Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Spaniens Staatsschulden brechen 100 Jahre alten Rekord

Spaniens Staatsschulden brechen 100 Jahre alten Rekord

Archivmeldung vom 18.08.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.08.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die Bank von Spanien (spanisch Banco de España) ist die Zentralbank von Spanien und als solche Teil des Europäischen System der Zentralbanken.
Die Bank von Spanien (spanisch Banco de España) ist die Zentralbank von Spanien und als solche Teil des Europäischen System der Zentralbanken.

Foto: Zaqarbal
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Gesamtschulden Spaniens haben die Rekordsumme von 1.107 Billionen Euro oder 100,9 Prozent des spanischen Bruttoinlandproduktes (BIP) erreicht. Das ist der Höchstwert seit 1909, teilte die Bank von Spanien auf ihrer Webseite mit.

Bei der deutschen Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" heißt es weiter: "Die Staatsschulden wachsen nach der Überschreitung der psychologischen Grenze von 100 Prozent im März also weiter. Die Schulden des spanischen Staates steigen seit 2009. Der letzte Rekord – 93,9 Prozent des BIP – wurde 2013 aufgestellt. Das Allzeithoch, das 1909 fixiert wurde, beträgt 102 Prozent des BIP.

Das Wirtschaftsministerium ist sicher, dass die Verbindlichkeiten des Staates bis Jahresende auf 99,14 Prozent des BIP herabgesetzt werden könnten, und bis 2019 – auf 96 Prozent des BIP.

Der EU-Rat hatte Anfang August entschieden, Spanien und Portugal für die Nichterfüllung der Forderungen, die Haushaltdefizite zu senken, nicht zu bestrafen. Stattdessen wurde eine neue Frist für die Pflichterfüllung gesetzt."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sand in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige