Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen SpaceX verschiebt Start seiner zehnten Starlink-Mission erneut

SpaceX verschiebt Start seiner zehnten Starlink-Mission erneut

Archivmeldung vom 11.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Zwei Stapel mit insgesamt 60 Starlink-Satelliten auf einer Falcon‑9-Oberstufe
Zwei Stapel mit insgesamt 60 Starlink-Satelliten auf einer Falcon‑9-Oberstufe

Lizenz: CC0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der für Samstag geplante Start einer Trägerrakete vom Typ Falcon 9 des privaten US-amerikanischen Raumfahrtunternehmens SpaceX mit mehreren Internetsatelliten ist nach Angaben des Unternehmens verschoben worden. Diese Woche wurde bereits zum zweiten Mal der Start der Falcon-9-Rakete abgebrochen, teilt das russische online Magazin "Sputnik" mit.

Weiter heißt es auf deren deutschen Webseite: „„Wir stoppen den heutigen Start der zehnten Starlink-Mission, um mehr Zeit für die Überprüfung zu geben; das Team arbeitet daran, um die nächste Möglichkeit für den Start zu bestimmen. Wir werden das neue Zieldatum bekannt geben, sobald der Zeitrahmen bestätigt wird“, heißt es in der Mitteilung von SpaceX auf Twitter.

​Am Mittwoch wurde der Start der Falcon-9-Rakete zehn Minuten vor dem Abheben wegen ungünstiger Wetterbedingungen abgebrochen.

Wie SpaceX mitteilte, wird es sich hierbei um den fünften Flug der ersten Falcon-9-Stufe handeln, die kurz nach dem Start wieder auf einer schwimmenden Plattform im Atlantik landen soll.
Starlink-System

Starlink ist ein weltumspannendes Satellitennetzwerk der kommenden Generation, das allen Erdbewohnern einen Breitbandzugang zum Internet bieten soll. Das Projekt war im Februar 2018 in Angriff genommen worden. Geplant ist, insgesamt rund 12.000 Satelliten in den Weltraum zu bringen. Die Projektkosten werden von SpaceX auf zehn Milliarden US-Dollar (8,8 Milliarden Euro) geschätzt. Das Satellitennetzwerk soll ab Ende 2020 Internetzugang in Nordamerika und 2021 fast weltweit bieten."

Quelle: Sputnik (Deutschland)


Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte feld in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige