Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Drei Tanker mit russischem Flüssiggas erreichen USA

Drei Tanker mit russischem Flüssiggas erreichen USA

Archivmeldung vom 15.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Gastanker LNG Rivers (Symbolbild)
Gastanker LNG Rivers (Symbolbild)

Foto: Pline
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bereits drei Tankschiffe mit russischem Flüssiggas haben nach Angaben des Außenministeriums in Moskau die USA erreicht. Dies meldet das russische online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es hierzu auf der deutschen Webseite: "„Bei der ganzen öffentlichen Welle der Feindseligkeit aus Washington wird russisches Flüssiggas dorthin geliefert, so sonderbar das auch sein mag“, sagte die Sprecherin der Behörde, Maria Sacharowa, am Donnerstag. „In letzter Zeit haben mindestens drei Tanker, gefüllt mit Flüssiggas aus dem Vorkommen,Jamal LNG‘, die US-amerikanische Küste erreicht.“

Jamal-LNG ist Betreiber eines großen Gasprojekts auf der russischen Halbinsel Jamal. 51 Prozent der Aktien gehören NOVATEK der Unternehmer Leonid Michelson und Gennadi Timtschenko.

Experten zufolge ist es in den USA jetzt vorteilhaft, billigeres Gas zu kaufen, um eigenes Flüssiggas auf die wachsenden Märkte der Asien-Pazifik-Region zu liefern.

In den letzten drei Jahren kauften die USA Flüssiggas bei Trinidad und Tobago, doch jetzt bevorzugen sie anscheinend Gas aus Russland."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Anzeige:
Videos
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Symbolbild
Auf der Spur der Viren
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige