Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Zwei Festnahmen nach Fabrikeinsturz in Bangladesch

Zwei Festnahmen nach Fabrikeinsturz in Bangladesch

Archivmeldung vom 27.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Bangladesch
Flagge von Bangladesch

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nach dem Einsturz eines achtstöckigen Fabrikgebäudes in Bangladesch hat die Polizei zwei Manager von Textilunternehmen festgenommen. Das teilten die bangladesischen Behörden am Samstag mit. In dem Gebäude waren insgesamt fünf Textilfirmen angesiedelt gewesen. Die Zahl der Todesopfer ist unterdessen auf mindestens 324 gestiegen. Die Rettungskräfte rechnen jedoch mit weiteren Todesopfern, da sich noch viele Menschen unter den Trümmern befinden sollen.

In Bangladesch sollen zwei Babys unter den Trümmern des eingestürzten Fabrikgebäudes geboren worden sein. Das berichtet die bangladesische Nachrichtenagentur BSS unter Berufung auf Rettungskräfte. Die zwei Frauen seien am Freitag mit ihren neugeborenen Kindern gerettet worden.

Das Gebäude war am Mittwochmorgen (Ortszeit) in einem Vorort der Hauptstadt Dhaka eingestürzt. Die Polizei ermittelt inzwischen gegen den Besitzer des Hochhauses und gegen den Besitzer der Textilfabriken, die in den oberen Stockwerken des eingestürzten Gebäudes untergebracht waren, da sie Sicherheitswarnungen missachtet haben sollen. Am Vortag des Unglücks sollen Risse an dem Gebäude festgestellt worden seien, hieß es in örtlichen Medienberichten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sandte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige