Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Flugsperren für südrussische Flughäfen bis 10. Oktober verlängert

Flugsperren für südrussische Flughäfen bis 10. Oktober verlängert

Archivmeldung vom 30.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Russland Flagge (Symbolbild)
Russland Flagge (Symbolbild)

Bild: Andreas Hermsdorf / pixelio.de

Russlands Föderale Agentur für Luftverkehr hat die Flugsperren für elf Flughäfen im südlichen und zentralen Russland bis 10. Oktober verlängert. Dies berichtet die Nachrichtenagentur TASS unter Verweis auf eine Mitteilung der Behörde. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Gesperrt bleiben die Flughäfen von Anapa, Belgorod, Brjansk, Elista, Gelendschik, Krasnodar, Kursk, Lipezk, Rostow-am-Don, Simferopol und Woronesch. Russland hatte einen Teil seines Luftraums im Süden nach Beginn der militärischen Sonderoperation in der Ukraine geschlossen."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gesenk in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige