Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Moldawien stärkt digitale Verteidigung durch neue Cybersicherheitsbehörde und neues Cybecor-Institut

Moldawien stärkt digitale Verteidigung durch neue Cybersicherheitsbehörde und neues Cybecor-Institut

Freigeschaltet am 13.02.2024 um 06:36 durch Sanjo Babić
Bild: PRNewswire
Bild: PRNewswire

Moldawien treibt seine digitale Revolution voran und stellt zwei wichtige Institutionen zur Stärkung der Cybersicherheit vor: die Nationale Agentur für Cybersicherheit (ANC) und das Nationale Institut für Innovationen in der Cybersicherheit „Cybercor". Diese Initiativen, die am 9. Februar beim Moldova Cybersecurity Forum (MCF) vorgestellt wurden, unterstreichen die Anstrengungen des Landes für den Aufbau einer sicheren und widerstandsfähigen digitalen Zukunft.

„Wir brauchen eine sichere Wirtschaft. Im Zuge der Digitalisierung sind Institutionen notwendig, die ein hohes Maß an Widerstandsfähigkeit gewährleisten. Diese beiden neuen Institutionen werden eine Schlüsselrolle bei der Stärkung der Cybersicherheit des Landes übernehmen", erklärt Dumitru Alaiba, stellvertretender Ministerpräsident, Minister für wirtschaftliche Entwicklung und Digitalisierung.

Der proaktive Ansatz der Republik Moldau ergibt sich aus ihrer einzigartigen geopolitischen Lage und der zunehmenden globalen Cyberbedrohungslage. Das Cybersicherheitsgesetz von 2023 dient als Eckpfeiler, der das Land an die EU-Standards heranführt und einen strukturierten, wirksamen Ansatz zur Bekämpfung von Cyberangriffen verfolgt.

Die ANC repräsentiert diese proaktive Haltung und schützt aktiv kritische Infrastrukturen, Regierungssysteme und die Bürgerinnen und Bürger vor Cyberbedrohungen. Cybercor hingegen konzentriert sich auf die Förderung künftiger Talente im Bereich der Cybersicherheit durch innovative Bildungsprogramme, die Studierenden und Beamten wichtige Fähigkeiten vermitteln.

Das Engagement der Republik Moldau reicht über die Landesgrenzen hinaus. Die aktive Teilnahme an regionalen und internationalen Cybersicherheitsinitiativen fördert Zusammenarbeit und Wissensaustausch. Das MCF mit seinen über 800 Teilnehmenden und mehr als 40 Rednerinnen und Rednern aus aller Welt bezeugt diesen Geist der Zusammenarbeit.

Diese strategischen Schritte positionieren Moldawien als führendes Land im Bereich der digitalen Sicherheit und ziehen Privatpersonen und Unternehmen an, die ein sicheres und geschütztes digitales Umfeld suchen. Durch die Priorisierung von Cybersicherheitsinvestitionen und -kooperationen ebnet die Republik Moldau den Weg für eine wohlhabende und widerstandsfähige digitale Zukunft und setzt so ein Beispiel für andere Länder, die Herausforderungen des digitalen Zeitalters anzunehmen.

Quelle: Ministry of Economic Development and Digitalization of the Republic of Moldova (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte annona in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige