Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russland leitet Strafverfahren gegen mehr als 70 ausländische Söldner der Ukraine ein

Russland leitet Strafverfahren gegen mehr als 70 ausländische Söldner der Ukraine ein

Archivmeldung vom 01.06.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.06.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Thorben Wengert  / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Russlands Ermittlungskomitee hat Strafverfahren gegen mehr als 70 Söldner eingeleitet, die an den Kämpfen auf Seiten der Ukraine teilnahmen. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Dies verkündete der Vorsitzende der Behörde Alexander Bastrykin. In einem Interview für die Zeitung Rossijskaja Gaseta sagte er:

"Gegen über 70 Personen wurden Strafverfahren wegen Söldnertum eingeleitet. Einige von ihnen haben sich bereits ergeben und wurden von Ermittlern befragt."

Bastrykin erklärte, dass diese Söldner aus den USA, Kanada, Großbritannien, Norwegen, Georgien und anderen Ländern stammen würden. Unter anderem seien die Namen von mindestens 24 Angehörigen der sogenannten georgischen Nationallegion festgehalten worden. Die Einheit wurde früher bereits in Russland als extremistisch eingestuft."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stellte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige