Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ratingagentur S&P entzieht EU Spitzen-Bonitätsnote

Ratingagentur S&P entzieht EU Spitzen-Bonitätsnote

Archivmeldung vom 20.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Die US-Ratingagentur Standard & Poor`s (S&P) hat der EU die Bestnote "AAA" entzogen und die Bonitätsnote der Staatengemeinschaft auf "AA+" gesenkt. "Unserer Meinung nach hat die Kreditwürdigkeit der jetzt 28 EU-Mitgliedstaaten insgesamt abgenommen", hieß es seitens S&P am Freitag.

Als Grund für den Entzug der Top-Bonitätsnote nannte S&P Spannungen bei den Verhandlungen über den Haushalt der EU. Diese seien ein Signal für steigende Risiken, dass die Europäische Union in einigen Mitgliedstaaten an Rückhalt verlieren könnte. Der Ausblick der Kreditwürdigkeit der EU bleibe allerdings stabil, so S&P weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: