Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Estland ist bereit, bei der Festlegung einer Preisobergrenze für russisches Öl sein Veto einzulegen

Estland ist bereit, bei der Festlegung einer Preisobergrenze für russisches Öl sein Veto einzulegen

Freigeschaltet am 24.11.2022 um 15:42 durch Sanjo Babić
Estland  Flagge (Symbolbild) Bild: Michail Woskressenski / Sputnik
Estland Flagge (Symbolbild) Bild: Michail Woskressenski / Sputnik

Estland ist bereit, sein Veto in der Europäischen Union einzulegen, wenn es um die Festsetzung einer Preisobergrenze für russisches Öl geht. Dies sagte Außenminister Urmas Reinsalu. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Zu der Bereitschaft einiger EU-Länder, den Ölpreis auf 65–70 US-Dollar pro Barrel zu begrenzen, sagte er: "Estland ist der Ansicht, dass ein solcher Preishorizont nicht ehrgeizig genug ist. Auch angesichts der Tatsache, dass wir in der Europäischen Union keine Einigung über das neunte Sanktionspaket erzielen konnten. Dieses Ölpreisniveau scheint zu hoch zu sein."

Westlichen Medienberichten zufolge lehnen Polen, Estland und Lettland den von der G7 vorgeschlagenen Preis für russisches Öl in Höhe von 65–70 US-Dollar pro Barrel ab, da sie ihn für zu hoch halten und dies Russland zu hohe Einnahmen bescheren würde. Polen zum Beispiel besteht auf einem Preis von 30 US-Dollar.

Wie die Zeitung Politico am Donnerstag berichtete, sind die meisten EU-Länder jedoch mit dem von der G7 vorgeschlagenen Preisniveau einverstanden. Am Donnerstagnachmittag werden die Diskussionen über die Festsetzung einer Ölpreisobergrenze von den EU-Ratsvorsitzenden fortgesetzt. Der G7-Vorschlag sieht vor, dass die Preisobergrenze für russisches Öl am 5. Dezember in Kraft tritt."

RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dieser in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige