Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Estnischer General glaubt Russlands "Sapad 2017" richtete sich gegen Nato

Estnischer General glaubt Russlands "Sapad 2017" richtete sich gegen Nato

Archivmeldung vom 05.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
USA Militärbasen rund um Russland und Syrien.
USA Militärbasen rund um Russland und Syrien.

Bild: Alles Schall und Rauch Internetseite

Das russische Militärmanöver "Sapad 2017" hätte für einen Angriff auf das Baltikum und die gesamte Nato trainiert. Das glaubt General Hiro Terras, Befehlshaber der Streitkräfte Estlands, der "Bild": "Lassen sie es mich klar sagen: Mit der Übung Sapad 2017 simulierte Russland einen groß angelegten militärischen Angriff auf die Nato. Dieser richtete sich nicht nur gegen die baltischen Staaten."

Vom Nordmeer bis zum Schwarzen Meer habe das Manöver gereicht und sei "wesentlich größer als offiziell dargestellt" gewesen. Terras lobte zudem das Engagement der Bundeswehr in Litauen. Dies sei "ein wichtiges Zeichen der Einheit der Nato" und stärke die Abschreckung gegenüber Russland.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Das Uratom Anu
Das Uratom Anu oder Gott würfelt nicht
Bild: Königreich Deutschland
Es tut sich was im "Königreich Deutschland"
Termine
22. VENUS
14055 Berlin
11.10.2018 - 14.10.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige