Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Landung von Afrikanern an Badestrand in Andalusien schockiert Urlauber

Landung von Afrikanern an Badestrand in Andalusien schockiert Urlauber

Freigeschaltet am 11.08.2017 um 06:34 durch Thorsten Schmitt
Bild: Screenshot Youtube Video "Illegal Migrants Spill Onto Spanish Beach, August 2017"
Bild: Screenshot Youtube Video "Illegal Migrants Spill Onto Spanish Beach, August 2017"

Urlauber an einem Badestrand im spanischen Andalusien sind durch die Landung illegaler Migranten aus Afrika buchstäblich schockiert worden. Am helllichten Tage kamen rund 30 Afrikaner mit einem Schlauchboot an die Küste vor Kadiz an, landeten und machten sich auf die Socken, schreibt die Moskauer Zeitung "Komsomolskaja Prawda" am Donnerstag.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet weiter: "Der einzige Polizist, der sich am Strand aufhielt, konnte die Landung nicht stoppen. Die Behörden wissen nicht, wo sich die Migranten derzeit befinden, weil sie sich durch Straßen von Kadiz verstreut haben. Den Stadtbewohnern und Touristen wird empfohlen, wachsam zu bleiben und nachts nicht alleine auf die Straße zu gehen.

Europa erlebt derzeit die schwerste Migrationskrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Seit Beginn 2015 trafen Millionen Flüchtlinge aus Nordafrika und dem Nahen Osten in Ländern der Europäischen Union ein."

Quelle: Sputnik (Deutschland)