Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Luxemburgs Außenminister will schnelle Öffnung des Schengen-Raums

Luxemburgs Außenminister will schnelle Öffnung des Schengen-Raums

Archivmeldung vom 02.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Jean Asselborn  (2018)
Jean Asselborn (2018)

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn sieht eine schnelle Wiederherstellung der Reisefreiheit im gesamten Schengen-Raum als entscheidend für den Erfolg des Wiederaufbaus in der EU. "Es muss wieder einen Schengen-Raum geben", sagte Asselborn dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Die gesamte Welt sei neidisch, dass in Europa Menschen, Waren, Dienstleistungen und Kapital frei zirkulieren könnten. Das sei auch wichtig, damit der wirtschaftliche Wiederaufbau der EU gelinge. "Ohne Öffnung des Schengen-Raums wird die europäische Wirtschaft nicht wieder stark werden", sagte der Sozialdemokrat.

Asselborn kritisierte die inzwischen wieder eingestellten Grenzkontrollen zwischen Deutschland und Luxemburg als Fehler und "nationalen Reflex" der Bundesregierung. Nur weil die Außengrenzen der EU geschlossen worden seien, hätte das noch lange keine Kontrollen an den Grenzen im Schengen-Raum nach sich ziehen müssen, sagte der dienstälteste Außenminister der EU dem RND. Im Gegensatz zu Deutschland habe Luxemburg seine Grenzen zur Bundesrepublik, zu Frankreich und zu Belgien nicht geschlossen. "Und wir haben trotzdem sehr erfolgreich den Virus bekämpft", so Asselborn.

Die Kontrollen hätten die Verbreitung des Virus nicht aufgehalten, sagte er. Leidtragende seien pro Tag etwa 50.000 Grenzgänger aus Deutschland gewesen, die morgens auf dem Weg zur Arbeit in Luxemburg und abends auf dem Heimweg nach Deutschland kontrolliert worden seien. "Die Deutschen haben also die eigenen Leute kontrolliert", sagte Asselborn: "Ich bin fest davon überzeugt, dass die Grenzschließung zu Luxemburg absolut nichts gebracht hat." Die Menschen in Luxemburg hätten die deutsche Haltung vor allem deswegen nicht verstanden, "weil die deutschen Grenzen zu Belgien und den Niederlanden offen blieben".

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hiesig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige