Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Gebiet Saporoschje: Über 600 Männer treten Freiwilligenbataillon bei

Gebiet Saporoschje: Über 600 Männer treten Freiwilligenbataillon bei

Archivmeldung vom 07.11.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 07.11.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Angehörige des Sudoplatow-Bataillons auf einem Militärübungsplatz im Gebiet Saporoschje. Bild: Jewgeni Bijatow / Sputnik
Angehörige des Sudoplatow-Bataillons auf einem Militärübungsplatz im Gebiet Saporoschje. Bild: Jewgeni Bijatow / Sputnik

Über 600 Freiwillige sind dem im Gebiet Saporoschje gegründeten Bataillon namens Pawel Sudoplatow beigetreten. Dies berichtete die Nachrichtenagentur RIA Nowosti unter Verweis auf das amtierende Oberhaupt der Region Jewgeni Balizki. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Das Bataillon war auf Balizkis Initiative im Gebiet Saporoschje im September gegründet worden. Es wurde auf Kosten des Gebiets ausgerüstet und soll mit Patrouillen und Bewachung strategischer Objekte beauftragt werden. Auch Balizkis Sohn Alexander ist dem Bataillon beigetreten.

Der Namensgeber des Bataillons Pawel Sudoplatow (1907–1996) war ein in Melitopol im Gebiet Saporoschje geborener hochrangiger Mitarbeiter sowjetischer Geheimdienste gewesen. Unter anderem hatte er im Jahr 1938 den Mitbegründer und Leiter der Organisation ukrainischer Nationalisten Jewgeni Konowalez beseitigt."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lille in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige