Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Pfeiffer: US-Sanktionen gegen Nord Stream 2 sind "feindlicher Akt"

Pfeiffer: US-Sanktionen gegen Nord Stream 2 sind "feindlicher Akt"

Archivmeldung vom 23.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Joachim Pfeiffer (2014), Archvbild
Joachim Pfeiffer (2014), Archvbild

Foto: Martin Rulsch
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der CDU-Wirtschaftspolitiker Joachim Pfeiffer hat die US-Strafmaßnahmen gegen Firmen im Zusammenhang mit der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 scharf kritisiert.

"Die Sanktionen sind ein feindlicher Akt der USA gegen seine Verbündeten und ganz Europa. Extraterritoriale Sanktionen sind völlig inakzeptabel", sagte der Bundestagsabgeordnete dem "Handelsblatt". "Sie sind eine Einmischung in innere Angelegenheiten, die die Souveränität Deutschlands und Europas angreifen und einer abgestimmten, europäischen Antwort bedürfen", fügte der CDU-Politiker hinzu.

"Es ist unsere Sache, welche Energiepolitik wir betreiben. Dafür brauchen wir keine Belehrungen von Seiten der USA." Das "Hauruck-Vorgehen" von Washington sei auch deshalb "höchst befremdlich", weil es die in dieser Woche unter deutscher Moderation erzielten Fortschritte im russisch-ukrainischen Konflikt konterkariere, so Pfeiffer weiter. "Das Gas-Pipeline-Projekt Nord Stream 2 kann nicht davon losgelöst betrachtet werden", sagte der CDU-Politiker. "Beide Sachverhalte gehören zusammen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gibbon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige