Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Iran und Indien: Zahlungsmodalitäten ohne Dollar

Iran und Indien: Zahlungsmodalitäten ohne Dollar

Archivmeldung vom 15.07.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.07.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Grafik: politaia.org
Grafik: politaia.org

Teheran und Neu Delhi haben sich nach einem Bericht des indischen Blatts “TIMES” darauf geeinigt, Forderungen Irans aus dem Ölexport in indischer Währung Rupien zu zahlen. Diese Maßnahme sein notwendig geworden, nachdem die USA und die europäischen Länder iranische Banken boykottiert haben, hieß es darin weiter.

Indien habe seit Juli 2011 55% seiner Schulden über die türkische “Halk Bankası (“People’s Bank“)” in Euro ausbezahlt. Die restlichen 45% wurden über das Konto des National Iranischen Öl-Unternehmens  bei der indischen UCO-Bank in Rupien beglichen.

Staatliche Quellen gaben an, dass seit dem 6. Februar die Auszahlung in Euro eingestellt worden ist, aber die Auszahlung in Rupien weitergehe.

Der Iran habe inzwischen 5 bis 6 Milliarden Dollar auf seinem Konto der UCO-Bank. Nun werde erörtert, wie Teheran seine Forderungen gegenüber Indien mit Import anderer Güter begleichen kann.

Quelle: "Islamic Republic of Iran Broadcasting (IRIB)" - politaia.org

Anzeige: