Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Linke kritisiert Faeser-Reise nach Katar

Linke kritisiert Faeser-Reise nach Katar

Archivmeldung vom 24.11.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Martin Schirdewan  (2019)
Martin Schirdewan (2019)

Foto: Ferran Cornellà
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Vorsitzende der Linken, Martin Schirdewan, hat die Reise von Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) zum Auftaktspiel der deutschen Mannschaft gegen Japan bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Katar scharf kritisiert.

"Faeser hätte von Anfang an zu Hause bleiben sollen, da man den Scheichs in Katar und der demokratiefeindlichen FIFA mit lauwarmen Appellen nicht die Stirn bieten kann", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

"Mit dem Zeigen der Binde hat sie ihre eigene PR-Aktion gemacht", so Schirdewan. "Von einer Ministerin erwarte ich aber, dass sie Fifa, Infantino und den Scheichs die Meinung geigt, statt Steuergelder für eine PR-Aktion zu vergeuden."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kraut in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige