Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Medien: New Yorker Polizei erschießt bewaffneten 14-Jährigen

Medien: New Yorker Polizei erschießt bewaffneten 14-Jährigen

Archivmeldung vom 05.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Jens Goetzke / pixelio.de
Bild: Jens Goetzke / pixelio.de

Ein New Yorker Polizist hat offenbar einen 14 Jahre alten und bewaffneten Jugendlichen erschossen. Der Polizist sei zusammen mit einem Kollegen am frühen Sonntagmorgen (Ortszeit) während einer Patrouille im New Yorker Stadtteil Bronx auf einen Schusswechsel aufmerksam geworden, wie die "New York Times" berichtet.

Demnach habe einer der beiden Polizisten den schwarzen Teenager entdeckt und ihn aufgefordert, seine Waffe fallen zu lassen. Der 14-Jährige soll zuvor eine Person verfolgt und auf diese geschossen haben. Der Jugendliche ignorierte laut dem Bericht die Aufforderung der Polizei und gab weitere Schüsse auf die Person ab, die er verfolgte. Daraufhin habe einer der beiden Polizisten einen Schuss abgegeben, der den Jungen am linken Kiefer traf. Der 14-Jährige verstarb noch am Ort des Geschehens. Nach Angaben der Polizei soll es sich bei dem Toten um ein Mitglied einer örtlichen Gang handeln.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: