Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bericht: NATO sieht noch keinen Wendepunkt im Ukraine-Krieg

Bericht: NATO sieht noch keinen Wendepunkt im Ukraine-Krieg

Archivmeldung vom 15.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
NATO-Kriegsbündnis in 2022 bereit zum Sieg gegen Russland?
NATO-Kriegsbündnis in 2022 bereit zum Sieg gegen Russland?

Bild: Eigenes Werk /SB

Die NATO sieht in der jüngsten Offensive der ukrainischen Armee und dem Rückzug der russischen Truppen aus der Region Charkiw offenbar noch keinen Wendepunkt im Krieg. Das geht aus einer vertraulichen Lageeinschätzung von Anfang der Woche hervor, über die das Portal "Business Insider" berichtet.

"Ukrainische Truppen haben die russischen Kräfte im Osten zurückgedrängt, setzen sie auch im Süden unter Druck, doch der Krieg ist noch lange nicht vorbei", heißt es in dem Bericht. Russland würde seine Offensive im Donbass fortführen, "unabhängig von den Kosten", so die Analyse der NATO-Geheimdienstabteilung.

Gemeint ist damit, dass die Russen vor allem mit konventionellen Waffen die Kämpfe weiter eskalieren, indem die Infrastruktur flächendeckend zerstört wird. Immerhin: Die ukrainische Offensive habe "erhebliche Auswirkungen auf die russische Logistik", heißt es weiter. "Russische und ukrainische Truppen weichen nicht von ihren militärischen und politischen Zielen ab. Doch keine der Seiten wird wahrscheinlich einen entscheidenden Sieg erringen", so das derzeitige Urteil der NATO.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte miliz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige