Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Mindestens sieben Tote nach Erdbeben in Türkei

Mindestens sieben Tote nach Erdbeben in Türkei

Archivmeldung vom 10.11.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.11.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Karte der Türkei Bild: Thomas Steiner / wikipedia.org
Karte der Türkei Bild: Thomas Steiner / wikipedia.org

Bei einem Erdbeben im Osten der Türkei sind mindestens sieben Menschen ums Leben gekommen, weitere 100 werden bislang vermisst. Das berichten türkische Medien am Donnerstag. Nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde konnten bereits 23 Menschen aus den Trümmern von drei eingestürzten Gebäuden gerettet werden. "Wir haben die Menschen vor Ort immer wieder gewarnt, nicht in die beschädigten Häuser zurückzukehren. Wir vermuten, dass es zwischen 70 und 80 Tote gibt", sagte Dogan Kalafat vom Seismologischen Beobachtungszentrum.

Bei dem Beben seien auch 25 Gebäude, darunter drei Hotels und eine Schule, eingestürzt. Auch das Bayram Hotel im Stadtzentrum von Van, das vorwiegend von Journalisten und Mitarbeiter des Roten Halbmonds bewohnt wurde, ist eingestürzt. Hier seien rund 50 Menschen verschüttet. Rund 300 Rettungskräfte suchen indessen weiter nach Überlebenden. Am Mittwochabend hatte ein Erdbeben der Stärke 5,6 die Region erschüttert. Es war bereits das zweite Beben in der Provinz.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte abteil in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen