Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Netanjahu verspricht Kerry: Status Quo am Tempelberg wird erhalten

Netanjahu verspricht Kerry: Status Quo am Tempelberg wird erhalten

Archivmeldung vom 23.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Benjamin Netanjahu, 2012
Benjamin Netanjahu, 2012

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Israels Premierminister Netanjahu und US-Außenminister Kerry haben vereinbart, dass der bisherige Status Quo am Tempelberg beibehalten werden soll. Das wurde nach dem Gespräch in Berlin bekannt.

Beide seien sich einig gewesen, dass die Provokationen beendet und Spannungen abgebaut werden sollten. In den letzten Tagen waren die Unruhen am Tempelberg wieder aufgeflammt.

Netanjahu war am Mittwoch mit Bundeskanzlerin Merkel, am Donnerstag mit Außenminister Steinmeier zusammengetroffen. Bei der Gelegenheit traf sich der israelische Premier auch mit Kerry, der am Donnerstag ebenfalls in Berlin war.

Der US-Außenminister trifft sich am Samstag mit Jordaniens König Abdullah und Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas zu weiteren Gesprächen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dralle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen