Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Großbritannien: Labour-Verluste bei Regionalwahlen

Großbritannien: Labour-Verluste bei Regionalwahlen

Archivmeldung vom 06.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: Metropolico.org, on Flickr CC BY-SA 2.0

Bei den Regionalwahlen in Großbritannien hat die oppositionelle Labour Party offenbar Verluste hinnehmen müssen - allerdings weniger stark als prognostiziert.

Nach ersten Ergebnissen könnte Labour im Norden des Landes sogar nur dritte Kraft werden, hinter den Konservativen und der Schottischen Nationalpartei (SNP), die voraussichtlich ihre Mehrheit im Parlament in Edinburgh behält.

Auch in Wales und Nordirland haben die Briten neue Regionalparlamente gewählt. Nach ersten Ergebnissen verliert die Labour Party dabei Dutzende Mandate - die Auszählung der Stimmen dauert allerdings noch an. In Wales könnte die euroskeptische Partei Ukip erstmals ins Parlament einziehen.

Am Donnerstag stand auch das Amt des Bürgermeisters von London zu Wahl: Mit einem abschließenden Ergebnis wird allerdings erst am Freitagabend gerechnet.

In sechs Wochen steht die nächste Wahl auf der Insel an: Dann stimmen die Briten über den sogenannten Brexit ab.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte schmerz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige