Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen CDU-Außenpolitiker: Moskau will Lage in Ostukraine destabilisieren

CDU-Außenpolitiker: Moskau will Lage in Ostukraine destabilisieren

Archivmeldung vom 15.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Karl-Georg Wellmann
Karl-Georg Wellmann

Foto: Karl-Georg Wellmann
Lizenz: CC-BY-2.0-de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der CDU-Außenpolitiker Karl-Georg Wellmann hat Russland vorgeworfen, die Lage in der Ostukraine weiter destabilisieren zu wollen. "Wenn Russland nicht aufhört, diesen Konflikt zu schüren, wird er weitergehen", sagte Wellmann am Dienstag im "Deutschlandfunk".

Der CDU-Politiker warf Moskau vor, die Separatisten in der Ostukraine nach wie vor mit schwerem Kriegsgerät zu unterstützen. Hinsichtlich der geplanten Videokonferenz der ukrainischen Führung mit den Separatisten zeigte sich Wellmann skeptisch. Er rechne nicht mit einem handfesten Ergebnis der Gespräche, so der CDU-Außenpolitiker.

Für die Ankündigung des ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko, die eigene Armee besser auszurüsten, äußerte Wellmann Verständnis. Poroschenko verteidige lediglich sein Land in einem Krieg, betonte der Außenexperte der Christdemokraten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte piste in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige