Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Europa-Staatsminister Roth: "No Deal" würde Großbritannien härter treffen als EU

Europa-Staatsminister Roth: "No Deal" würde Großbritannien härter treffen als EU

Archivmeldung vom 14.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Michael Roth (2017)
Michael Roth (2017)

Foto: Michael Roth MdB
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Europa-Staatsminister Michael Roth (SPD) hat mit Blick auf die andauernde Brexit-Hängepartie mit London bedauert, dass auch Wirtschaft und Verbraucher einen Preis für die Ungewissheit im Ringen um einen Handelsvertrag mit Großbritannien zahlten.

"Die EU hat immer fair und transparent verhandelt, um eine gute Lösung für beide Seiten zu ermöglichen. Das tun wir auch weiterhin", sagte Roth dem "Tagesspiegel". Allerdings träfen die wirtschaftlichen und sozialen Folgen eines "No Deal" Großbritannien "noch wesentlich härter als die EU", fügte der SPD-Politiker hinzu.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fuhr in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige