Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russisches Ermittlungskomitee: Mindestens 25 Länder liefern Waffen an Ukraine

Russisches Ermittlungskomitee: Mindestens 25 Länder liefern Waffen an Ukraine

Archivmeldung vom 24.11.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Archivbild: Mitarbeiter des russischen Ermittlungskomitees zeichnen die Folgen des Beschusses in Donezk auf Bild: Alexei Maischew / Sputnik
Archivbild: Mitarbeiter des russischen Ermittlungskomitees zeichnen die Folgen des Beschusses in Donezk auf Bild: Alexei Maischew / Sputnik

Das russische Ermittlungskomitee hat Waffenlieferungen an die Ukraine aus mindestens 25 Ländern festgestellt, von denen fast alle NATO-Mitgliedstaaten sein sollen. Dies teilte der Pressedienst des Ermittlungskomitees am Donnerstag mit. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Die Nachrichtenagentur TASS zitierte wörtlich: "Im Zuge der Ermittlungen stellen wir weiterhin die Tatsache der Waffenlieferungen an die Ukraine durch westliche Länder fest. Mindestens 25 Länder sind daran beteiligt, darunter 21 NATO-Mitgliedstaaten."

Nach Angaben der Behörden wurden bisher geliefert: 122-Millimeter-Munition für Mehrfachraketenwerfer, Panzermunition im Kaliber 125 Millimeter, Mörsermunition im Kaliber 60- und 120-Millimeter, Haubitzen und Munition für diese, Granatwerfer, Drohnen, Hubschrauber, Panzer, Panzerabwehrlenkwaffen vom Typ NLAW, Raketensysteme vom Typ Javelin und sonstige Ausrüstung."

RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tibet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige