Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russisches Ermittlungskomitee: Mindestens 25 Länder liefern Waffen an Ukraine

Russisches Ermittlungskomitee: Mindestens 25 Länder liefern Waffen an Ukraine

Freigeschaltet am 24.11.2022 um 16:32 durch Sanjo Babić
Archivbild: Mitarbeiter des russischen Ermittlungskomitees zeichnen die Folgen des Beschusses in Donezk auf Bild: Alexei Maischew / Sputnik
Archivbild: Mitarbeiter des russischen Ermittlungskomitees zeichnen die Folgen des Beschusses in Donezk auf Bild: Alexei Maischew / Sputnik

Das russische Ermittlungskomitee hat Waffenlieferungen an die Ukraine aus mindestens 25 Ländern festgestellt, von denen fast alle NATO-Mitgliedstaaten sein sollen. Dies teilte der Pressedienst des Ermittlungskomitees am Donnerstag mit. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Die Nachrichtenagentur TASS zitierte wörtlich: "Im Zuge der Ermittlungen stellen wir weiterhin die Tatsache der Waffenlieferungen an die Ukraine durch westliche Länder fest. Mindestens 25 Länder sind daran beteiligt, darunter 21 NATO-Mitgliedstaaten."

Nach Angaben der Behörden wurden bisher geliefert: 122-Millimeter-Munition für Mehrfachraketenwerfer, Panzermunition im Kaliber 125 Millimeter, Mörsermunition im Kaliber 60- und 120-Millimeter, Haubitzen und Munition für diese, Granatwerfer, Drohnen, Hubschrauber, Panzer, Panzerabwehrlenkwaffen vom Typ NLAW, Raketensysteme vom Typ Javelin und sonstige Ausrüstung."

RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lang in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige