Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Rom: Erneut verdächtige Pakete in Botschaften gefunden

Rom: Erneut verdächtige Pakete in Botschaften gefunden

Archivmeldung vom 27.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Fabian Pittich
Flagge von Italien
Flagge von Italien

In der italienischen Hauptstadt Rom sind am Montag erneut verdächtige Pakete in ausländischen Botschaften gefunden worden. Italienischen Medienberichten zufolge waren die Vertretungen von Griechenland und Venezuela betroffen.

Am 23. Dezember waren bei der Explosion von zwei Paketbomben in den Botschaften der Schweiz und Chiles zwei Menschen teilweise schwer verletzt worden. Zu den Anschlägen hatte sich eine italienische Anarchistengruppe bekannt. Nach den Vorfällen setzte das Auswärtige Amt die Sicherheitsmaßnahmen für die deutsche Botschaft in Rom herauf.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rage in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige