Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Maas: Wiedererstarken des IS unter allen Umständen verhindern

Maas: Wiedererstarken des IS unter allen Umständen verhindern

Archivmeldung vom 17.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
ISIS Flagge Bild: Karl-Ludwig Poggemann, on Flickr CC BY-SA 2.0
ISIS Flagge Bild: Karl-Ludwig Poggemann, on Flickr CC BY-SA 2.0

Außenminister Heiko Maas (SPD) hat dazu aufgerufen, im Kampf gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) nicht nachzulassen. Der "Irak hat in den vergangenen Jahren schwere Prüfungen meistern müssen: Doch die Terrorherrschaft von IS wurde gebrochen", sagte Maas am Montag in Bagdad. "Jetzt muss ein Wiedererstarken im Untergrund unter allen Umständen verhindert werden, um Terrorgefahren in Irak, der Region, aber auch Europa abzuwenden."

Nur dann lasse sich auf den Erfolgen der zivilen Stabilisierung aufbauen, werde ein tragfähiges Fundament für Wiederaufbau und Versöhnung gelegt. Der Kampf gegen den IS habe gezeigt: "Wenn die internationale Gemeinschaft an einem Strang zieht, sind auch schwierigste Krisen nicht unlösbar", so Maas weiter.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: