Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Fake-Neuauszählung der US-Wahl: Georgia verbietet Kontrolle von Wahlscheinen

Fake-Neuauszählung der US-Wahl: Georgia verbietet Kontrolle von Wahlscheinen

Archivmeldung vom 16.11.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.11.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Wahlbetrug in den USA in 2020 (Symbolbild)
Wahlbetrug in den USA in 2020 (Symbolbild)

Bild: qpress.de / Eigenes Werk

Donald J. Trump kritisiert auf Twitter die Neuauszählung der Stimmen im Bundesstaat Georgia und bezeichnet diese als neuerlichen Betrug, da die wichtige Überprüfung der Echtheit der Unterschriften auf den Wahlzetteln untersagt bleibt. Ohne diese Überprüfung ist es nicht möglich mögliche gefälschte Wahlzettel von echten Wahlzetteln zu unterscheiden. Er kündigte dagegen Verfassungsklage an.

Weiter twitterte Donald J. Trump: "Die linksradikalen Demokraten arbeiten mit ihren Partnern, der Lügenpresse zusammen und versuchen weiterhin die Wahl zu stehlen. Wir werden das verhindern!"

Auch Trumps Staranwalt Rudy W. Giuliani ist schockiert über die massiven Versuche der Demokratischen Partei und deren Verbündeter, die zahlreichen Anklagen wegen Wahlbetrugs vor den Gerichten niederzuschmettern. Die meisten Klagen wegen Wahlbetrugs stammen von unabhängigen US-Bürgern selbst. Von Philadelphia berichtet Giuliani mittlerweile von mindestens 682.000 Briefwahlunterlagen die ohne Wahlbeobachter ausgezählt wurden.

Quelle: ExtremNews / Twitter


Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte umsatz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige