Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Belgiens König: Vorerst keine Neuwahlen

Belgiens König: Vorerst keine Neuwahlen

Archivmeldung vom 21.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
König Philippe (2013)
König Philippe (2013)

Von Lars Koopmans - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, Link

In Brüssel wird es trotz der verlorenen Regierungsmehrheit vorerst keine Neuwahlen geben. Das entschied König Philippe laut einer Mitteilung des Königshauses am Freitag. Damit bleibt die geschäftsführende Regierung vorerst weiter im Amt, allerdings mit begrenztem Handlungsspielraum.

Philippe hatte sich zuvor mit den Vorsitzenden der Parteien getroffen.

Belgiens bisheriger Premierminister Charles Michel hatte am Dienstag seinen Rücktritt eingereicht, nachdem er vergeblich im Parlament für eine Minderheitsregierung plädiert hatte. Die Opposition hatte daraufhin einen Misstrauensantrag angekündigt, dem Michel zuvor kam.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: