Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Zeitung: Bundesregierung will Ausbildungsmission im Irak ausweiten

Zeitung: Bundesregierung will Ausbildungsmission im Irak ausweiten

Archivmeldung vom 04.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Flagge Irak
Flagge Irak

Die Bundesregierung will im Kampf gegen die Terrorgruppe "Islamischer Staat" die Ausbildung von kurdischen Soldaten im Irak stark ausweiten. Das berichtet die "Bild am Sonntag" (Feiertagsausgabe). In den Ministerien werde eine entsprechende Ausbildungsmission geprüft. Dafür könnte in den nächsten Wochen ein Bundestagsmandat nötig werden.

Derzeit befinden sich sieben Bundeswehrsoldaten im irakischen Erbil und weisen vor Ort kurdische Ausbilder an militärischem Gerät und Handwaffen ein. Zudem werden im bayerischen Hammelburg insgesamt 32 kurdische Soldaten an Panzerabwehrwaffen für ihre Mission im Nordirak ausgebildet. Bis Ende Oktober sollen darüber hinaus bis zu 700 Tonnen Waffen und Gerät in den Nordirak geliefert werden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tempeh in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige