Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Sardinien: Vermisster lebend gefunden

Sardinien: Vermisster lebend gefunden

Archivmeldung vom 20.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sardinien: Die neuen Provinzen.
Sardinien: Die neuen Provinzen.

Foto: Philip Schäfer
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Auf der italienischen Insel Sardinien wurde nach den schweren Unwettern ein Vermisster lebend gefunden. Das berichtet die italienische Nachrichtenagentur ANSA. Die starken Regenfälle vom Montag hatten mindestens 18 Todesopfer gefordert, ein Mensch werde weiterhin vermisst.

An nur einem Tag sei so viel Regen gefallen wie sonst in sechs Monaten. Die italienische Regierung hat für Insel den Notstand erklärt, für die kommenden 24 Stunden wurden neue Unwetterwarnungen herausgegeben.

Der italienische Ministerpräsident Enrico Letta reiste unterdessen nach Sardinien, um sich vor Ort ein Bild zu machen. Papst Franziskus bat über seinen italienischen Twitter-Account um Gebete für die Opfer des Unwetters.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: