Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen UNESCO schließt Aufhebung von Russlands Mitgliedschaft aus

UNESCO schließt Aufhebung von Russlands Mitgliedschaft aus

Archivmeldung vom 01.06.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.06.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Flagge der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation (UNESCO).
Flagge der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation (UNESCO).

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die UNESCO hat eine Aberkennung von Russlands Mitgliedsstatus ausgeschlossen. Wie der Pressedienst der Organisation der Nachrichtenagentur RIA Nowosti erklärte, bleibt Russland ein Mitgliedstaat der UNESCO, solange das Land seine Mitgliedschaft bei den Vereinten Nationen behält. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Jeder Mitgliedsstaat der UNO hat das Recht auf eine Mitgliedschaft in der UNESCO gemäß Artikel II der Satzung der UNO. Nur Mitgliedsstaaten der UNESCO, die aus der Organisation der Vereinten Nationen ausgeschlossen wurden, verlieren ihre Mitgliedschaft bei der UNESCO."

Zuvor hatte der ukrainische Parlamentsabgeordnete Aleksei Gontscharenko verkündet, dass sich die Werchowna Rada an die UNESCO mit der Anfrage wandte, Russland die Mitgliedschaft an der Organisation abzuerkennen.

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lenzen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige