Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bundesbank will mobiles EU-Bezahlsystem

Bundesbank will mobiles EU-Bezahlsystem

Archivmeldung vom 02.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bundesbank (BBk) – Deutsche Mark – Geschreddert (Symbolbild)
Bundesbank (BBk) – Deutsche Mark – Geschreddert (Symbolbild)

Foto: Lupus in Saxonia
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Banken in Europa sollen sich nach Auffassung von Bundesbank-Vorstandsmitglied Burkhard Balz beeilen, ein eigenes System fürs Zahlen per Mobiltelefon an Ladenkassen zu entwickeln. Angesichts der Coronavirus-Epidemie und der Konkurrenz aus den USA und China wünsche er sich an dieser Stelle "etwas mehr Tempo", sagte Balz dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Er verwies auf eine bereits laufende Initiative der europäischen Banken mit dem Ziel, ein europäisches System für das Bezahlen an der Ladenkasse, im E-Commerce und zwischen Privatpersonen anzubieten. "Manchmal erscheint es mir, als ob manche erst jetzt aufwachen", so das Bundesbank-Vorstandsmitglied. "Aber ich bin zuversichtlich, dass sich gerade an dieser Stelle die Krise als Chance auswirkt." Die Pandemie unterstreiche derzeit auf vielen Feldern die Bedeutung einer "europäischen Systemsouveränität". In einer von der Bundesbank in Auftrag gegebenen Ende April abgeschlossenen Umfrage, sagten laut Balz 43 Prozent der Befragten, sie hätten "in den vergangenen Wochen" ihr Zahlungsverhalten geändert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kieme in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige