Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Obama besucht überraschend US-Truppen in Afghanistan

Obama besucht überraschend US-Truppen in Afghanistan

Archivmeldung vom 04.12.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.12.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Barack Obama Bild: Pete Souza/Notwist
Barack Obama Bild: Pete Souza/Notwist

US-Präsident Barack Obama ist am Freitagabend überraschend in Afghanistan eingetroffen. Während seines sechsstündigen Aufenthaltes hat er eingeräumt, dass der Militäreinsatz nicht in dem gewünschten Tempo vorankommt. "Die Fortschritte kommen langsam. Aber vor uns liegen schwierige Tage", sagte er vor US-Truppen auf dem Luftwaffenstützpunkt Bagram.

Zu einem persönlichen Treffen mit dem afghanischen Präsidenten Hamid Karzai ist es aufgrund des schlechten Wetters nicht gekommen. Beide Staatsmänner sprachen in einer Telefonkonferenz miteinander. Der US-Präsident zeigte sich überzeugt, dass die internationale Koalition im Kampf gegen das Terrornetzwerk Taliban die Oberhand behalten wird. "Nie wieder wird dieses Land als Versteck dienen, um die USA anzugreifen", erklärte Obama. Empfangen wurde der US-Präsident vom Oberkommandeur der ISAF-Truppen, US-General David Petraeus, und US-Botschafter Karl Eikenberry. Obama besuchte vor seiner kurzen Ansprache ein
 Lazaret mit verwundeten Soldaten. Der Überraschungsbesuch war Obamas zweite Afghanistan-Reise.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bios in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige