Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Özdemir zu den Verhaftungen in der Türkei: "Bundesregierung darf auch vor dem Einsatz wirtschaftlichen Drucks nicht zurückschrecken"

Özdemir zu den Verhaftungen in der Türkei: "Bundesregierung darf auch vor dem Einsatz wirtschaftlichen Drucks nicht zurückschrecken"

Archivmeldung vom 17.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Cem Özdemir (2016)
Cem Özdemir (2016)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir hat die jüngsten Verhaftungen von 200 mutmaßlichen Anhängern der Gülen-Bewegung in der Türkei scharf kritisiert.

"Wer die Türkei kennt, weiß, dass die Grundlage für politische Verhaftungen nichts sein kann, was einer Überprüfung in einem normalen Rechtsstaat standhalten würde. Es ist pure Willkür und kann jederzeit jeden an jedem Ort in der Türkei treffen, dessen Meinung nicht der des alten Sultans von Ankara entspricht", sagte Özdemir dem "Tagesspiegel". Die Verhaftungen sollten "einschüchtern und mundtot machen", sagte er. Doch die letzten Kommunalwahlen hätten gezeigt, dass das Imperium Erdogan im Zerfallsprozess sei. Offensichtlich wolle Erdogan bis zu seinem Abgang noch "möglichst viel Unglück anrichten".

Von der Bundesregierung verlangte der Grünen-Politiker einen "realistischen Blick" auf das Erdogan-Regime. "Der gesamte Koffer der Diplomatie muss zum Einsatz kommen, wenn Erdogan versucht, seine Einschüchterungspolitik auf Deutschland oder unsere Staatsbürger auszudehnen. Auch vor dem Einsatz wirtschaftlichen Drucks darf die Bundesregierung nicht zurückschrecken", forderte der Bundestagsabgeordnete.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)


Videos
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wuchs in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige