Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Massiver Beschuss auf Donezk: Behörden melden zwei Tote und mehrere Verletzte

Massiver Beschuss auf Donezk: Behörden melden zwei Tote und mehrere Verletzte

Archivmeldung vom 18.06.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.06.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bombardierung einer Stadt: Natürlich nur zu deren "Sicherheit" und für den "Frieden" (Symbolbild)
Bombardierung einer Stadt: Natürlich nur zu deren "Sicherheit" und für den "Frieden" (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Behörden von Donezk berichten über einen massiven Artillerieangriff aus der Ukraine. Demnach gerieten mehrere Bezirke der Hauptstadt der Volksrepublik unter Beschuss. Bürgermeister Alexei Kulemsin teilte mit, dass die ukrainischen Kräfte am Samstag mehr als 60 Geschosse auf Donezk abgefeuert hätten. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Dabei seien mehrere Häuser teils schwer beschädigt worden. Auch ein Gebäude der Nationalen Universität sei zu Schaden gekommen.   

Einwohner von Donezk posten in den sozialen Netzwerken Fotos und Videos, die Rauchsäulen über der Stadt zeigen. Es sind auch Explosionen zu hören.

Der örtliche Katastrophenschutz teilte inzwischen mit, dass bei einem ukrainischen Angriff zwei seiner Mitarbeiter ums Leben gekommen seien. Ein Feuerwehrmann sei getötet worden, als er mit seinen Kollegen gerade einen durch ein Geschoss verursachten Brand gelöscht habe. Ein anderes Geschoss sei sieben Meter entfernt von dem Löschfahrzeug eingeschlagen. Drei weitere Feuerwehrleute und der Fahrer seien verletzt worden und dieser später im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte einfach in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige